Leben nach dem Tod

Reinkarnation und Jenseitskontakte

Leben-nach-dem-Tod, Jenseitskontakt, Reinkarnation

Willkommen auf den Seiten "Leben-nach-dem-Tod.eu"

Diese Seiten geben Ihnen Antworten auf einige der existenziellsten Sinnfragen der der Menschheit:

- Gibt es ein Leben nach dem Tod?

- Kann ich Kontakt mit dem Jenseits aufnehmen?

- Habe ich schon einmal gelebt?

Diese Fragen scheinen inzwischen mit "Ja" beantwortet werden zu können. Weitere Antworten erhalten Sie auf diesen Seiten auch die ebenso dringenden Fragen wie zum Beispiel:

- Was passiert wenn wir sterben?
-
Wie wird der Tod empfunden?
-
Wo befinden sich die Verstorbenen?
-
Wie kann ich mit meinen verstorbenen Verwandten in Kontakt aufnehmen?

Aber Vorsicht, auf diesen Seiten über das Leben-nach-dem-Tod ist von Dingen die Rede, die etwas abseits der bislang gängigen materialistischen-naturwissenschaftlichen Weltanschauung liegen.

Trauerhilfe für Hinterbliebene

Insbesondere Hinterbliebene finden auf diesen Seiten eine Zusammenstellung von interessanten Informationen über das Jenseits, die mit einer offenen Einstellung zu neuen Denkansätzen und Lebenseinstellungen führen und so einerseits, kurzfristig Trost spenden, aber andererseits Ihr Leben auch positiv verändern werden.
Denn: Es scheint ein Leben-nach-dem-Tod zu geben. Alles deutet darauf hin dass unsere Verstorbenen sehr lebendig sind! Sie sind nur in eine andere, für uns unsichtbare, Dimension hinübergewechselt.

"Sterben ist nur ein Umziehen in ein schöneres Haus"
Elisabeth Kübler Ross (Sterbeforscherin)

Die Reinkarnation ist uraltes Wissen

Der uralte Glaube an die Reinkarnation und damit das Wissen von dem Leben-nach-dem-Tod und dem Kreislauf der Wiedergeburt ist im Grunde nichts Neues.
Schon für die frühen antiken Hochkulturen wie den Ägyptern, Griechen, Römern gehörte die Widergeburt zum einem Großteil ihres Weltbilds. Diese Widerverkörperung und das Leben-nach-dem-Tod ist bis heute ein Bestandteil der großen Weltregionen und dieses Wissen ist somit in einem Großteil der Weltbevölkerung verankert.

Die Kenntnisse um das ewige Rad aus Tod und Wiedergeburt und das Leben-nach-dem-Tod würden auch ursprünglich im Christentum gelehrt. Denn die Reinkarnation war ein elementarer Bestandteil des urchristlichen Glauben. Doch im Jahre 553 wurden diese Lehren durch das erste Konzil in Konstantinopel, wahrscheinlich aus machtpolitischen Gründen, abgeschafft und unter Strafe gestellt.
Die Hintergründe über die Unterdrückung des alten christlichen Reinkarnationsglaubens lesen Sie hier.

"Geboren werden, sterben, wiedergeboren werden und immer fortschreiten:
Das ist das Gesetz."
Grabinschrift Allan Kardecs

Leben-nach-dem-Tod kein Tabuthema

Sehr wahrscheinlich wird, basierend auf den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Quantenpysik in den nächsten Jahren ein stillschweigender Paradigmawandel um Bezug auf das Leben-nach-dem-Tod stattfinden.

Seit je her waren die Herrschenden zu keiner Zeit an dem Seelenheil der Menschheit interessiert.
Viel mehr wurde der Tod, und im Christentum eng mit ihm verbunden, die Vorstellung der Hölle nur als Druckmittel benutzt um Menschen in Abhängigkeit zu halten. Das uralte Wissen über das Leben-nach-dem-Tod wurde gezielt unterdrückt. Die Gläubigen würden mit der Angst vor dem vermeintlichen Fegefeuer und der daraus resultierenden Angst vor dem Tod über Jahrhunderte manipuliert und irreleitet. Unseren Vorfahren ist an dieser Stelle kein Vorwurf zu machen. Denn die hatten dieses traditionelle „Wissen“ jeweils an die nachfolgenden Generationen weitergegeben. Und diese hatten es wiederum ungeprüft übernommen, den zudem wurde dieser Irrglaube jeden Sonntag gebehtsmühlenartig von jeder Kanzel gepredigt. Außerdem war es sicherer nicht gegen die vorgegebenen Denkschemata zu opponieren, da auf „Ketzerei“ Geldstrafen, Auspeitschungen und auch der Scheiterhaufen stand. Selbst nach dem Tod sollten sündige "Andersdenkende" keine Frieden finden, denn dort war ihnen von den Kirchenoberen das ewige Höllenfeuer versprochen worden. Wahrlich keine schöne Vorstellung vom Leben-nach-dem-Tod...

Bis in die Frühzeit des letzten Jahrhunderts war Europa kein Ort für Freigeister oder authentische, spirituelle Entwicklung.
Erst seit einem Jahrhundert, unterstützt durch die Globalisierung, den vielfältigen Kommunikationsmedien wie Fernsehen und Internet treten immer mehr Berichte über Jenseitskontakte und bewiesene und dokumentierte Fälle von Reinkarnation in das Licht der Öffentlichkeit. Das Leben-nach-dem-Tod ist heute kein unmittelbares Tabuthema mehr. Eine Bertelsmann-Studie aus dem Jahr 2009 ergab, dass rund 2/3 der Deutschen an ein Weiterleben nach dem Tod glauben.

In den letzten Jahren sind viele Jenseitsmedien aus dem Verborgenen hinaus die Öffentlichkeit treten und ganz klar sagen:

„Ja, es gibt ein Leben-nach-dem-Tod. Ihre Verstorbenen sind sehr lebendig.
Sie sind stets in Ihrer Nähe und Sie können mit ihnen Kontakt aufnehmen.
Sie können sogar mit Ihren Verstorbenen kommunizieren.“

Quantenphysik bestätigt Leben-nach-dem-Tod

Dieses Wissen über das Leben-nach-dem-Tod lässt sich inzwischen nicht mehr unterdrücken und erhält ihre Bestätigung durch neuste Forschungsergebnisse der Quantenphysik.

Sicher macht man sich mit seiner Aussage über den Glauben an ein Leben-nach-dem-Tod gegenwärtig noch zu einem Außenseiter, aber hätte es nicht zu jeder Zeit Menschen gegeben, die für die Wahrheit eingetreten sind, so wäre die Erde noch immer eine Scheibe. Es gäbe keine Flugzeuge und keine satellitengestützte Navigation durch GPS oder Galileo.
Galt man als Meditierender vor 30 Jahren noch als religiös verwirrt, so ist es beruhigend zu erfahren, dass sich inzwischen auch der Papst in die Meditation zurückzieht.
Galt die Akupunktur bis vor einigen Jahren noch als Hochverrat an der Medizin, so pilgern heute westliche Ärzte scharenweise nach China um die Traditionelle Chinesische Medizin zu erlernen. Die Wirksamkeit der Akupunktur gilt nun auch in Deutschland als erwiesen und ist jetzt sogar eine Therapie die von den Krankenkassen bezahlt wird.

Auch die Quantenphysik hat erst gerade durch den Einsatz von Teilchenbeschleuniger so bahnbrechende Erkenntnisse über die Materie und das Bewusstsein gewonnen, dass sich unser überliefertes Bild über die Endgültigkeit des Todes wahrscheinlich auch nicht mehr aufrechterhalten lässt.

"Nicht die sichtbare und vergängliche Materie ist das Wirkliche, Reale, Wahre -
sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist."
(Max Planck, Begründer der Quantenphysik)

Millionen Menschen mit Nahtoderfahrung

Allein in den USA hatten bereits 8 Millionen Menschen eine Nahtoderfahrung.
Diese Menschen, die durch einen Unfall ihr Leben verloren und durch Ärzte wiederbelebt worden sind, haben erlebt, dass das Leben auf der anderen Seite, jenseits des Todes, weitergeht. Viele von ihnen sprechen darüber. Es ist unwahrscheinlich, dass es sich bei dieser Masse an Menschen nur um eine kleine Anzahl von "Spinnern" handelt.

Auffällig ist, dass die USA in der westlichen Welt auf diesem Gebiet eine Vorreiterrolle übernehmen und das Leben-nach-dem-Tod bereits in die amerikanischen Medien Einzug gehalten hat.
Serien wie Medium, Ghost Whisperer oder Six feed under thematisieren, wenn auch sehr reißerisch, das Leben nach dem Tod. In vielen großen Hollywood Blockbuster wie z.B. Nachricht von Sam, Titanic, Gladiator, Star Wars, White Noise, Matrix, Hereafter und ganz aktuell Cloud Atlas ist das Leben-nach-dem-Tod, bzw. die Reinkarnation, inzwischen Bestandteil der Handlung.

Die Ergebnisse der Reinkarnationsforschung scheinen zu verdeutlichen, dass wir als Menschen nicht nur einmal auf diesem Planeten leben bzw. gelebt haben sondern, dass wir uns als Seelen mehrfach auf dieser Welt inkarnieren und eine Art Lernprogramm durchlaufen.

Im Angesicht der vorliegenden Indizien ist es an der Zeit unseren gesunden Menschenverstand einzusetzen und tradierte Denkschemata über den Tod und das Leben-nach-dem-Tod kritisch zu hinterfragen.

"Es ist absolut möglich, dass jenseits der Wahrnehmung unserer Sinne
ungeahnte Welten verborgen sind."

(Albert Einstein)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Der Tod Für viele Menschen kommt der Tod nicht unvorbereitet. Der Verlust des Lebens ist mithin ein schleichender Prozess. Die Energie des Körpers ist aufgebraucht. Das Leben schwindet. Die Sterbenden v...

Der Sinn des Leben - Und des Sterbens Wer sich die Frage nach dem Leben nach dem Tod stellt, kommt in seinen Überlegungen unweigerlich an den Punkt, an dem er sich die Frage nach dem Sinn des Lebens stellt. Warum lebe ich überhaupt? W...

Das Jenseits An dieser Stelle müssen wir auf Berichte aus der geistigen Welt und Theorien der Quantenphysik zurückgreifen. Das Jenseits scheint kein Ort im klassischen Sinne zu sein, sondern eine Art höherfrequenter Energiezustand der auch unsere materielle ...

Kontakt zum Jenseits Die Verstorbenen scheinen nach dem Tod in einer für uns unsichtbaren anderen Dimension zu sein, mit der wir aber trotzdem Kontakt aufnehmen können. Erfahrungen aus spirituellen Sitzungen bestätigen immer wieder, dass auch die Verstorbenen mit unse...